Ballet
Direkt zum Seiteninhalt

History / ประวัติศาสตร์

Garden Villa

Die Geschichte von
Garden Villa 1


Als das Alcazar noch letztes Gebäude von Pattaya war und dort, wo die Delphine den Kreisverkehr von Nordpattaya regeln, Pferde auf der Koppel grasten, da wurde Garden Villa 1 gegründet - ein Village mit 75 kleinen Häuschen. Jedes umgeben von  liebevoll gepflegten Garten. Ein Gärtner kümmerte sich um die Außenbegrünung und hielt für ein paar Baht die Straßen sauber.
Zum Village gehörte ein kleines ebenerdiges Resort, dessen Zimmer und Bar um einen Swimmingpool gruppiert waren – das Clubhaus von Garden Villa.
Zum Vertrag mit dem Villagebewohnern gehörte die freie Benutzung des Pools; eine Security sorgte dafür, dass keine ungebeten Gäste die Idylle störten. Ein privater Taxistand gehörte zur Anlage, und ein Pub ermöglichte auch zu später Nachstunde einen Schlummertrunk.

Als Service und Clubhaus dann von der deutschen Verwaltung verkauft wurde, ging es langsam aber stetig bergab: Die Deutsche Managerin wurde über Nach entlassen, der Taxifahrer vertrieben, der Pubbesitzer hinausgeekelt. Die Security wurde erst verkleinert, dann aufgelöst. Der Gärtner mutierte zum Straßenfeger. Der Swimmingpool verkam zum Biotop, das Hotel zum Hundeklo.

Logische Folge: Die Hotelgäste blieben aus, unzufriedene Einwohner weigerten sich den "Service" zu bezahlen - die Besitzer verdünnisierte sich, das Hotel verkam zu Ruine, wurde schließlich eingeebnet. Eines Tages kam das Gerücht auf, das Grundstück sei verkauft worden; ein Hotel wolle einen Komplex mit mehr als 100 Zimmern errichten.

Vor allem die direkten Anlieger äußerten ihren Unmut, trafen sich in der Villa Kothny um die Lage zu sondieren.

Die Treffen mehrten sich und sind in der Chronologie und als Protokolle notiert.


The story of
Garden Villa 1

 
At the time when Alcazar was the last building of Pattaya and at the place, where dolphins were working as traffic policemen, and horses were browsing on ranges, “Garden Villa 1” was founded – a village of 75 small houses. Every single house had a neat garden. A gardener was keeping those in a good condition and was also taking care of the streets for a little extra money.

One part of the village was a little resort with a swimming pool, some rooms and a bar – the clubhouse of Garden Villa.

It was part of the contract that residents could use the pool; security staff was guarding their residents from unasked guests. A private taxi company belonged to the clubhouse and there was also a pub that took care of your thirst late at night.

But as soon as the clubhouse and the service were sold by the German Management, it went down-hill rapidly: The German manager was fired over night, the taxi company was expelled and the owner of the pub was bullied out. The security staff was cut down at first, then disbanded. The gardener was a street cleaner from then on. The swimming pool degenerated to a biotope, and the hotel to a dog’s dropping ground.

Consequence: No hotel guests and unpleased residents didn’t want to pay the “service” fee anymore – the owner sneaked off, the hotel became a hulk and was pulled down. At one day people started rumoring that the property would have had been sold; a hotel company would be going to build a complex with more than 100 rooms.

Especially close-by residents were angry, and met at the “Villa Kothny” to discuss the situation.

The meetings became more and more and were all recorded in the chronology and as protocols.

FOLLOW
Ballet
COMPANY
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Created with WebSite X5
CONTACTS
+00 012 345 678
example@example.com
PRIVACY
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
Zurück zum Seiteninhalt