Statutes / สถานะ - PhoSeKo

Counter kostenlosiPhone Spiele
Go to content

Main menu:

Statutes / สถานะ

Members / สมาชิก

Satzung Förderverein PhoSeKo
                                                   Entwurf

Angesichts der mäßigen Erfolge Thailändischer Fechter bei Weltcups und Olympischen Spielen soll der Leistungs-Fechtsport in Thailand auf der Grundlage moderner wissenschaftlicher Erkenntnisse und professionellem Training mit einem ganzjährigen  Trainingskonzept verbessert werden. Insbesondere sollen mittellose Sportler durch Einwerben von Spenden und projektbezogene Unterstützung gefördert werden.
Im Sinne dieses Grundsatzes gibt sich der "Förderverein PhoSeKo eV." folgende Satzung:

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr


1.)
Der Verein führt den Namen "Förderverein PhoSeKo eV."

2.)
Der Verein hat seinen Sitz in Banglamung

3.)
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck des Vereines


1.)
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

2.)
Zweck des Vereines ist die ideelle und finanzielle Unterstützung und Förderung des Fechtsports.
Dies erfolgt durch Einwerben von Spenden und deren Weiterleitung an förderungswürdige und bedürftige Sportler, die Finanzierung von Training und Wettkämpfen, sowie Einrichtungen und Projekte, die geeignet sind, das Leistungsniveau des Fechtsports zu steigern.

§ 3 Gemeinnützigkeit


1.)
Der Verein ist selbstlos tätig. Mittel des Vereines dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.
Etwaige Gewinne sind gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken zuzuführen.

2.)
Niemand darf durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereines fremd sind, oder unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

§ 4 Mitgliedschaft


1.)
Mitglieder des Vereines können werden natürliche und juristische Personen.

2.)
Die Mitgliedschaft wird erworben durch schriftliche Beitrittserklärung.
Der Aufnahmeantrag ist an den Vorstand zu richten.
Der Eintritt wird mit dem Zugang der schriftlichen Aufnahmeerklärung wirksam.

3.)
Die Ablehnung der Aufnahme durch den Vorstand ist nicht anfechtbar.
Der Vorstand ist nicht verpflichtet, etwaige Ablehnungsgründe dem Bewerber bekannt zu geben.
Ein Aufnahmeanspruch besteht nicht.

4.)
Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt und Ausschluss.

Der Austritt kann schriftlich unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende erklärt werden.

Durch Beschluss des Vorstandes kann ein Mitglied nach Anhörung aus dem Verein ausgeschlossen werden.

5.) Der Mitgliedsbeitrag beträgt monatlich:
      500,-- Baht für Einzelmitglieder
    1000,-- Baht für Gruppen, Behörden, Vereine oder Firmen .

§ 5 Organe des Vereines


Organe des Vereines sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.


§ 6 Vorstand


1.)
Der Vorstand besteht aus 3 Mitgliedern und zwar:
-    dem Vorsitzenden des Vorstandes,
-   seinem Stellvertreter,
-    sowie dem Kassenwart.

2.)
Der Vorsitzende des Vorstandes vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich.

§ 7 Aufgaben des Vorstandes


1.)
Dem Vorstand obliegt die Leitung und Überwachung des Vereines.
Er führt den Verein nach jeweils gültigen gesetzlichen Vorschriften, der Satzung sowie den Beschlüssen der Mitgliederversammlung.

2.)
Der Vorstand hat mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmannes zu handeln.
Ihm obliegt es insbesondere, laufende Maßnahmen umzusetzen, die erforderlich sind, um den Vereinszweck zu fördern und zu verwirklichen.

3.)
Der Vorstand ist verantwortlich für die Durchführung und Erstattung des jeweiligen Jahresabschlusses.


§ 8 Mitgliederversammlung


1.)
Die Mitgliederversammlung ist oberstes Organ des Vereines.
Sie regelt die Angelegenheiten des Vereines soweit sie nicht vom Vorstand wahrgenommen werden.
Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:

1.   Genehmigung des Geschäftsberichtes und des Jahresabschlusses
2.    Wahl der Vorstandsmitglieder
3.    Entlastung des Vorstandes
4.    Satzungsänderungen
5.   Auflösung des Vereines

2.)
Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung von seinem Stellvertreter geleitet.
Ist auch dieser verhindert, lässt der Mitgliedsälteste von der Versammlung einen Versammlungsleiter wählen.  


3.)
Die Mitgliederversammlung ist bei einer Einladung ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig. Die Einladung erfolgt mindestens zwei Wochen vor der Versammlung durch e-mail mit Lesebestätigung oder einfachen Brief. Jedes Mitglied kann bis 3 Tage vor der Versammlung Anträge stellen.

Bei Änderung der Satzung ist eine Mehrheit von 2/3 der erschienen Vereinsmitglieder erforderlich.

4.)
Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen in dem Ort und Zeit der Versammlung sowie die Anträge und das jeweilige Abstimmungsergebnis festgehalten werden. Das Protokoll wird vom Protokollführer und vom Versammlungsleiter unterschreiben. Bei Vorstandssitzungen und anderen Versammlungen ist sinngemäß zu verfahren.

§ 9 Sprache:


Die Sprache bei Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen ist Thai. Befinden sich unter den stimmberechtigten Mitgliedern Ausländer, ist ein Dolmetscher zuzulassen.  

§ 10 Auflösung des Vereines


Bei Auflösung und Aufhebung des Vereines fällt das Vereinsvermögen an …………………………………….

§ 11 Rechtskraft der Satzung


Diese Satzung tritt am Tage ihrer Beschlussfassung in Kraft.


Ort, Datum

Unterschriften der Gründungsmitglieder

 
 
Back to content | Back to main menu